ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

www.motorentpujols.com

01  Der Mieter übernimmt das Fahrzeug in perfektem Zustand und überzeugt sich bei der Übergabe davon; oder bestätigt, über die für das Fahrzeug benötigte Kraftstoffart informiert zu sein. Er verpflichtet sich, dass Fahrzeug in gleichem Zustand zurückzugeben in dem er es erhalten hat.

02  Der Mieter verpflichtet sich, sämtliche Strafen, die ihm wegen Verletzung der Verkehrsregeln auferlegt wurden, zu bezahlen und den Vermieter bei Abrechnung davon in Kenntnis zu setzen.

03  Der Mieter übernimmt sowohl die zivile als auch kriminelle Verantwortung, die aus der Benutzung des gemieteten Fahrzeuges entstehen kann. Unter keinen Umständen darf er dieses zum Transport von Waren benutzen und ganz besonders dann nicht, wenn diese illegal kursieren.

04  Bezugnehmend auf den vorhergehenden Artikel besteht für den Mieter eine Haftpflichtversicherungs police gegenüber Dritten, die der Vermieter bei einer Versicherungsgesellschaft abgeschlossen hat, sowie für Personenschäden, in dem Masse und zu den Bedingungen wie in den Bestimmungen der Pflichtversicherung festgelegt sind.

05  Die Betriebsstunden gehen von 9 bis 20 Uhr, nach Schliesszeit ist die Verleihfirma berechtigt, dass Fahrzeug erst um 9 Uhr des darauffolgenden Tages in Empfang zu nehmen und für diesen Zeitraum die, dem Tarif entsprechende Summe zu fordern. Wenn jedoch die Rückgabe des Fahrzeuges an den Vermieter wegen einer Panne während der angegebenen Öffnungszeiten nicht erfolgen kann, so bestätigt der Mieter über die während der Geschäftszeiten durchgehende Telefonnummer für Benachrichtigungen informiert zu sein. Der Mieter wird daher seiner Verantwortung nicht enthoben, den Vermieter über die entstandene Panne zu informieren oder darüber, dass die Rückgabe des Fahrzeuges nicht erfolgen kann.

06  Der Mieter verpflichtet sich, die von der Verleihfirma ausgestellten Dokumente mit sich zu führen, damit diese auf Verlangen der Obrigkeit oder Angehörigen dieser Firma vorgezeigt werden können.

07  Die Verleihfirma behält sich das Recht vor, Fahrzeuge nicht zu vermieten, falls es ihr angebracht scheint. Ebenso kann die Verleihfirma das vermietete Fahrzeug bei unkorrekter Benutzung durch den Mieter zurückziehen oder wenn das Fahrzeug von ihm in schlechter körperlicher Verfassung, hervorgerufen durch Alkohol, Drogen, Übermüdung oder Krankheit, gefahren wird.

08  Das gemietete Fahrzeug darf unter keinen Umständen an andere Personen, die nicht im Vertrag stehen, weitervermiete noch von denen gefahren werden, ausser der Vermieter gibt seine ausdrückliche Zustimmung.

09  Jeglicher Schaden, der durch Unfall oder aus einem anderen Gründen am gemieteten Fahrzeug entsteht, geht zu Lasten des Mieters, ebenso Schäden, die durch Feuer oder Diebstahl entstehen. Mit einer Ausnahme, falls eine spezielle Versicherung (CDW) für Sachschäden und Diebstahl mit der Verleihfirma abgeschlossen wurde, auf jeden Fall beläuft sich die Summe für Selbstbeteiligung bis zu € 300.

10  Der Vermieter erklärt, die entsprechenden Vorsichtsmassnahmen zur Vermeidung mechanischer Fehler am gemieteten Fahrzeug getroffen zu haben, der Mieter wiederum erklärt, sich bei Übernahme des Fahrzeuges von dessen perfektem Zustand überzeugt zu haben und über die für das Fahrzeug benötigte Kraftstoffart informiert zu sein. Der Vermieter übernimmt keine Verantwortung für Schäden, die direkt oder indirekt dem Mieter aufgrund besagter Schäden oder Pannen entstehen können. Ebenso gehen zu Lasten des Mieters solche Schäden, die durch Aüftanken falschen Kraftstoffes, oder durch Fahren mit einer Reifenpanne, oder durch schlechten Zustand aufgrund seiner Fahrlässigen Benutzung des Fahrzeuges enstanden sind.

11  Diebstahl des Fahrzeuges bedeutet Verlust der Summen, die als Garantie, Bezahlung, oder für sonst irgendein Konzept entrichtet wurden.

12  Der Mieter erklärt, im Besitz eines entsprechenden Führerscheines für das gemietete Fahrzeug zu sein.

13  Die Mehrwertsteuer muss vom Kunden bezahlt werden.

14  Bei jedweder uber diesen Vertrag auftretenden Unstimmigkeit unterwerfen sich die Parteien ausdrucklich der gesetzlich zuständigen Gerichtsbarkeit.

15  Der Mieter bestätigt, darüber informiert zu sein, dass während des Fahrens aller gemieteten Fahrzeuge das Tragen eines Schutzhelmes Pflicht ist. Der Schutzhelm kann vom Verleiher gestellt werden. Der Mieter ist dazu verpflichtet, diesen im gleichen perfekten Zustand in dem er ihn erhalten hat, zurückzugeben. Bei Verlust oder Diebstahl haftet der Mieter für den Schutzhelm und muss in diesem Falle an den Vermieter die Summe von €25 bezahlen. Der Mieter ist für sämtliche Schäden verantwortlich und haftet für alle Strafen und Geldbußen, die ihm wegen Nichttragen des Helmes auferlegt werden können.

camara1

Conoce Formentera

Uno de los parajes más bellos y visitados del Mediterráneo.
Formentera; Islas Baleares.